Bewohnenden-Ausflug auf den Aussichtpunkt Horben, 24. Juni 2019

Bei strahlendem Sonnenschein ging es um 10.00 Uhr vor dem Wohn- und Pflegezentrum Berghof los. Hanspeter Huber chauffierte die Bewohnenden des Hauses Märt mit seinem Car in Richtung Aargau.

Die Bewohnerinnen und Bewohner genossen die Fahrt und sangen gemeinsam mit Hanspeter ihnen bekannte Lieder. Das Ziel war die Alpwirtschaft Horben. Dort angekommen machte man bereits einen Spaziergang und sah in die Weiten der Schweiz. Die Bewohnenden entdeckten den Zugersee oder übten sich im Benennen der Berge.

Bei einigen knurrte bereits der Magen und so machte sich die Gruppe auf, um im Restaurant das Mittagessen einzunehmen. Das Personal servierte uns eine feine Griess-Lauch-Suppe, zum Hauptgang gab es einen Aargauer Zwetschgen-Braten mit Kartoffel-Gratin und dazu verschiedenes Gemüse. Zur Nachspeise genoss man ein Caramelköpfli und nicht zu vergessen einen guten Kaffee. 

Nach dem Mittag suchte sich jeder draussen einen Schattenplatz unter den Bäumen oder schaute sich die Kapelle St. Wendelin an. Um 15.00 Uhr fuhr der Car mit den Bewohnenden und Begleitpersonen wieder los, dieses Mal in Richtung Kleinwangen, weiter nach Lieli – Sulz – Hitzkirch – Sempach – Ruswil und wieder zurück nach Wolhusen. Im WPZ Berghof angekommen, bedankten sich die Bewohnerinnen und Bewohner beim Chauffeur und den Begleitpersonen für den tollen Ausflug: „Man könne wieder einmal dorthin gehen!“